03 – 2020 Ich soll WAAAS?

Im letzten Sommer auf einer Party traf ich eine Freundin und Ihren Freund / Lebensgefährten. Natürlich freuten wir uns, uns zu sehen. Und dann platzte es aus ihr heraus: „Ich möchte das Du meine Trauzeugin wirst, zusammen mit Reni.“  OCH NÖ NÄH? Augenverdreh… Stöhn! „Andrea, das ist ja nett gemeint, aber ich halte von dem ganzen Firlefanz nix. Echt nicht!“ Ich bin Eventmanagerin und kann die ganze Hochzeit gestalten, aber ich hasse den ganzen Kram wenn ich mitmachen muss! DA BIN ICH RAUS!!!

Und wieso braucht sie zwei Trauzeuginnen? Heutzutage brauchen Mann und Frau doch eigentlich gar keine Trauzeugen mehr. Ihr zukünftiger Ex-Verlobter hat außerdem auch nur einen. Gut, zu zweit ist es vielleicht leichter und lustiger. Aber muss das wirklich ICH machen? Ich könnte ja auch so bei der Organisation helfen. Zähneknirsch! Nachdem alle auf mich einredeten, sagte ich zu. Aber ich schwöre: Ich werde NICHT zu jedem Hochzeitstag antanzen und irgendwas machen, oder auch nur daran denken. ICH NICHT!!!

Die Braut ist vom Sternzeichen Wassermann und sie weiß ganz genau was und wie sie etwas will. So flatterte als erstes ein Flyer ins Haus, in dem zu lesen war, für was ein Trauzeuge so alles zuständig ist. Da fragte ich mich das erste Mal: WIESO HABE ICH MICH AUF DEN BLÖDSINN EINGELASSEN? Es ist nicht nur das man bezeugen soll, das die beiden sich lieben. Woher bitte soll ich das wissen? Da ist man auch noch für jede Menge anderes zuständig. Plötzlich geht es nicht mehr nur einfach um eine HOCHZEITSFEIER…

Deshalb gab es nach einiger Zeit im Januar ein Treffen, wo die Trauzeugen von den beiden, bald Vertrauten, aufgeklärt wurden wie das alles ablaufen sollte. Sie ist nämlich Ihre eigene Eventmanagerin und braucht mich dafür nicht. WIESO HAB ICH MICH BLOSS DARAUF EINGELASSEN? Standesamt und Feier irgendwo. Natürlich vorher zum Frisör und Makeup. Frisör?Makeup? WIESO BLOSS? Von A nach B fahren, Tasche tragen, und gestellte Fotos machen. HAB ICH MICH DARAUF EINGELASSEN???

Und natürlich der Polterabend, wo wir nicht nur für die kulinarische Versorgung der Gäste zuständig sind, sondern auch noch Hose (ER) und BH (SIE) verbrennen sollen. Dabei müssen natürlich Reden gehalten werden. Wieder fragte ich mich ernsthaft: WILL ICH DAS? NEIN! Herr Trauzeuge fragte uns noch ob wir beim Geschenk zusammenlegen. Wie Bitte? Ein Geschenk auch noch. Und die Übernachtung im Hotel nach der Feier. Was das alles Kostet! Und passende Kleider brauchen wir ja auch noch. ICH WILL NICHT!!!

Nicht zu vergessen: der Junggesellenabschied. Der muss natürlich auch noch sein. Irgendwas machen (auch da hat sie so ihre Vorstellungen) und danach, komisch verkleidet, durch die Kneipen ziehen. Junggesellinnenabschied mit über 50! WIE KOMM ICH DA BLOSS WIEDER RAUS? Schon alleine der Aufwand 8 Mädels unter einen Hut zu kriegen für einen passenden Termin, an dem dann die gemeinsame Aktion auch noch klappen muss. Und diesmal bin ich nicht die einzige die über die Kosten stöhnt. WILL DA RAUS!!!

Nein ich komm da nicht raus, denke ich. Doch da kam der Anruf, dass wir drauf achten sollen das der Personalausweis gültig ist. Meiner ist abgelaufen. Ich könnte vergessen einen neuen zu beantragen. Jedoch müsste ich bis zum Standesamt sowieso alles mit machen. Es ist ja auch schon alles organisiert, Kleid und Schuhe sind gekauft, Hotel gebucht. Und dann gibt es noch zwei Gründe dabei zu bleiben: MEINE BEIDEN FREUNDINNEN! Also werde ich gerne tun was immer für eine unvergessliche Hochzeit nötig ist, und…. Irgendwas ist doch immer!

Ein Kommentar zu „03 – 2020 Ich soll WAAAS?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s