07 – 2020 Draußen!

An meiner Schuppentür habe ich ein Vorhängeschloss. Vor ein paar Tagen wollte ich Holz reinholen. Ich schloss auf. Den Schlüssel ziehe ich ab und stecke ihn in meine Hosentasche. Doch diese Hose hatte keine. Also legte ich den Schlüssel beiseite. Lud Holz in meinen Korb und ging raus. In dem Moment wo ich das Schloss zudrückte, dachte ich Sch…! Tja es ist das Schloss mit nur einem Schlüssel gewesen. Ich kann mich noch erinnern, dass ich extra genau dieses Schloss genommen habe, weil ich auch nur einen Schlüssel für meine Hintertür habe. Und da ich dort rausgehe um zum Schuppen zu gelangen, fand ich es eine logische Sache, eben dann auch nur einen Schlüssel für den Schuppen zu haben. Da stand ich nun draußen und überlegte wie ich an die zwei eingesperrten Schlüssel da drinnen käme. Die Halterung mitsamt Vorhängeschloss abschrauben? Da war nur das Problem das man nicht an die Schrauben rankam. Ist ja nun auch wieder logisch, denn sonst bräuchte ich ja gar kein Schloss um Diebe draußen zu halten. Nicht das da außer dem Holz irgendwas Wertvolles drinnen wäre. Aber Holz kann ja hier im Wald auch jeder gebrauchen. Und hier werden neuerdings schon Salamis und Schweineschnitzel im Restaurant gestohlen. Zum Glück hat Gerd eine große Zange, mit der er dieses Schloss –zack- durchknipste. Einbrecher haben sowas sicher auch. Aber da war gerade keiner zur Stelle. Nun habe ich ein Schloss mit zwei Schlüsseln angebracht und den zweiten Schlüssel in meiner Wohnung deponiert. Nur fällt mir gerade nicht ein Wo und ich hoffe ich finde ihn wenn ich das nächste Mal da draußen stehe.

Draußen bin ich dann auch noch anders: Gerd wollte seinen Geburtstag nachfeiern, weil er den im Frühjahr schon verschieben musste. Ich plante mit ihm eine Halloweenfeier, wir kauften Dekokram und bestellten Essen für so ca. 15 Personen. Was hatten wir schon beim Auspacken von Gerippe und Co einen Spaß und Gerd freute sich riesig. Dann wurde unser Landkreis zum Risikogebiet. Wir haben überlegt ob wir es trotzdem machen, mit weniger Leuten halt. Im Grunde sind wir hier doch wie ein großer Haushalt. Ein paar hatten schon abgesagt und wir wären nur 6 oder 7. Zwar nicht echt aus einem Haushalt, aber das hat im Frühjahr auch keinen aus der Clique interessiert. Da wurde trotzdem gefeiert und zusammen gesessen. Da war ich eher die Vorsichtige, die sich an alles halten wollte. Mit einer Freundin sprach ich noch am Abend vor dem Ereignis, und sie war auf jeden Fall dafür, nur eben ohne Zelt und Discobeleuchtung. Am nächsten Tag wollte Gerd einmal zu jedem gehen und fragen wer nun tatsächlich kommt, weil er das Essen ja auf die Personenzahl reduzieren musste. Und da sagt genau diese Freundin, dass er das doch verschieben solle auf nächstes Frühjahr. Oder, so wie sie später sagte, hat sie es ihm nur empfohlen. Gerd hat dann, weil er so enttäuscht war, alles abgesagt. Wir hätten ja nun auch erstmal abwarten können, wer diese Feier überhaupt noch feiern will. Ich war sehr wütend und habe sie gefragt, warum sie das denn nun gemacht hat, wo sie am Tag vorher noch dafür war und diese Regeln ihr sonst auch Schnuppe sind. Darauf hat sie nicht reagiert. Dann kam das Gespräch natürlich in der Gruppe darauf und ja, ich bin mitunter sehr aufbrausend. Aber wenn man in so einer Chatgruppe, in so einer Clique, unter Freunden, sonst allen Quatsch teilt, dann bin ich der Meinung, dass man sich auch mal aufregen darf. Das sahen die andern anders. Ich habe mich dafür entschuldigt und wollte mich persönlich bei dieser einen Freundin erklären. Aber sie will nicht mit mir reden. Da bin ich wohl draußen. Konsequenter Weise habe ich mich nicht nur aus dieser Chatgruppe, sondern auch aus allen anderen entfernt und mich mal in „social distancing“ begeben.

Ich bin sonst eher „Regelkonform“, wie man mir schon mal vorhielt. Nun wollte ich mich mal nicht an alles so genau halten, und dann das…. Irgendwas ist doch immer!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s