01 – 2021 Und Schwups!

Schwups ist das neue Jahr schon wieder 4 Monate alt. So schnell kann man gar nicht gucken. Ich hatte noch zum Ende des Jahres das Aquarium-Spiel von meinem Handy geschmissen, weil es ständig Updates wollte und mir erzählte, dass mein Speicher nicht reiche und ich andere Apps löschen solle. Dabei habe ich gar nicht viele davon. Und Mooomentmal! Das entscheide ja wohl immer noch ich. Und Zack. Die zickige App deinstalliert. Dann habe ich sämtliche Fotos auf meinen Laptop gezogen, alle Nachrichten, Verläufe und was ich sonst noch so fand gelöscht. So ging ich diesbezüglich fast Babyrein in dieses Jahr. Fast, weil ich mich noch nicht an die ganzen Kontakte gewagt habe. Ich befürchte wenn ich da alle rausschmeiße, mit denen ich nichts mehr zu tun habe, bleibt kaum einer über. Und da man ja manchmal tatsächlich noch einen alten Kontakt wieder benötigt, spare ich mir das besser auf, für eine Zeit, in der ich nicht ganz so im Aufräumwahn bin. Die Spielapp habe ich mir nach ein paar Wochen Abstinenz wieder raufgeladen und war erstaunt. Ich dachte ich kann nochmal ganz vorne anfangen, aber nix da. Es war alles noch da. Alle Aquarien, Fische und gesammelte Punkte. Und als Dank bekam ich auch noch jede Menge Hilfsmaterial geschenkt. Ich bin jetzt aber nicht mehr so oft und lange davon gefangen und kann auch einfach mal mittendrin aufhören. Und mein Handy hat noch genug Speicherplatz.

Weihnachten bei meinem Vater war sehr schön. Zwar hatte der Filmapperat trotz vorheriger Reparaturversuche Ladehemmungen und ich musste die Filme immer per Hand mühevoll einfädeln, aber wenn er erstmal lief, lief er. Ach war das Spaßig! „Ey, guckmal Papa…wer ist das denn da in der Mitte? Bist Du das? Wow und wie Mama da aussieht…“ Das war Anfang der 60er, in Badekleidung an einem Strand. Wer sich mal alte Filme seiner Familie von früher angeschaut hat, weiß wovon ich rede. Dann kam die Zeit, als ich auf der Welt war, zur Schule kam, bis hin zur Konfirmation. Ich weiß gar nicht warum mich die anderen Kinder immer so gehänselt haben und ich immer das Gefühl hatte, dass ich schon als Kind hochgewichtig war. Stimmt gar nicht. Ich war ganz normal. Zwar nicht Spindeldürr, aber auch nicht unförmig und dick. Einige Filme haben wir noch über, die wir uns noch ansehen werden. Ich denke, ich schreibe ich hier demnächst über meine Kindheit, die erste, zweite, dritte und weitere Lieben. Sylvester war anstatt Feuertonne, ob des Wetters, Kamin, Pizza, Wein bei Gerd. Anouk war auch da. Spaßeshalber haben wir orakelt. Ich erinnere mich, dass Gerd ein Weingut in Spanien bekommt. Das fanden wir alle prima! Die Karten, die ich mir am nächsten Tag in Ruhe für dieses Jahr legte, waren:  Geduld – Ausstrahlung – Kreativität. Na bitte. Geht doch.

Geduld ist gefragt, denn ich werde mitunter Zeit brauchen um hier zu schreiben und zu berichten was sich so tut. Kreativität ist schon in Arbeit. Ich schreibe an der Geschichte meiner Familie im 2. Weltkrieg. Eine wahre Geschichte nach schriftlichen Aufzeichnungen meiner Mutter, Tonaufnahmen meiner Oma und original Briefen des Vaters meiner Mutter, der kurz vor dem Ende des Krieges noch eingezogen wurde und letztendlich gefallen ist. Hierzu habe ich schon viel recherchiert, über die Orte wo wer wann war, was warum passiert ist oder so geschehen musste. Ein wirklich spannendes Thema. Gespräche mit meinem Vater, und der besten Freundin meiner Mutter fügen weitere Teile dazu. Plötzlich bekomme ich von allen Seiten Geschichten von Zeitzeugen erzählt, bzw. von den Kindern, die heute in meinem Alter sind, die letzten, die das noch weitergeben können. Und das werde ich so gut es geht festhalten. Ob ich hier auch Teile davon veröffentliche, kann ich noch nicht sagen. Doch ich finde, dass diese Geschichten nicht verloren gehen dürfen. Wollt ihr hier davon lesen? Schreibt mir. Auch Eure Geschichten sind interessant, denn… Irgendwas ist doch immer!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s