04 – 2021 Pusteblume (Teil 3)

Also sowas hab ich auch noch nie gemacht. Mit dem einen Typen hin zur Party, mit ´nem andern nach Hause. Irgendwo musste er ja schlafen. Warum dann bitteschön nicht bei mir? Und das ging in meinem schmalen Bett erstaunlich gut. Ich bin ja nicht mehr gewohnt dass einer neben mir liegt und konnte, wenn das mal so war, so gar nicht zur Ruhe kommen. Diesmal konnte ich. Und das lag nicht nur am Eierlikör. Einfach reingekuschelt, ins Bett, in den Mann, in das Gefühl. Eingelullt vom Geruch, von seinen Atemzügen. Nicht mal sein zugegebenermaßen sehr deutliches Schnarchen konnte das stören.

Nachdem ich nun alleine auf der Feier war, hatte ich Dan zum Tanzen aufgefordert. Er meinte dass er nicht Tanzen könne. So ein Quatsch. Der konnte sich doch bewegen, das sah man doch. Also kam er mir so nicht davon. Und er konnte Tanzen. Was wir dann auch ausgiebig taten. Blicke, Unterhalten, Flirten, Tanzen. Es war klar worauf das hinaus lief. Uns Beiden. Jaja… Ich weiß. Frau sollte nicht am ersten Abend… Aber ich bin Mitte 50, also bitte worauf soll ich warten? Nix da! So dauerte es auch eine Weile bis wir dann, bei mir zuhause angekommen, endlich schlafen konnten. Hmmmm…

Am nächsten Morgen Kaffee und viele Gespräche. Wir waren uns dabei auch einig, dass wir keine feste Beziehung wollen. Dazu lebt er zu weit weg, ist nur alle 14 Tage mal da. Und ich will auch niemanden der mich ständig belagert. Passt doch. Dann musste er fort und ich ging zu Isa aufräumen helfen. Baubesprechung! Na, ob sich Dan nochmal meldet? Ich wartete brav, aber aufgeregt, ab. Tatsächlich tat er es schon einen Tag später. Jubel, freu. Ab da stand ich 14 Tage unter Vollstrom. Jeden Tag schrieben wir uns ein paarmal hin und her. Mal meldete sich Dan als erstes, mal ich. Es war perfekt.

Wir machten uns gegenseitig an und waren ehrlich gesagt ziemlich heiß auf das nächste Treffen. Das kam dann auch. Was Dan nicht wusste, war das er mein Geburtstagsgeschenk sein würde. Ich wartete aufgeregt, machte Kerzen und Feuertonne an, und lud Gerd auf einen Wein ein, um die Zeit zu überbrücken. Wir hatten keine Zeit ausgemacht und als Dan endlich da war saßen wir noch lange draußen, redeten und hatten Spaß. Um 24 Uhr bekam er ein Schleifchen an den Hosenbund. Ich genoss das Auspacken meines Geschenkes und eine herrliche Geburtstagsnacht draußen und später drinnen mit Kaminwärme.

Auch wenn ich die zwei Wochen keinen klaren Gedanken fassen konnte. So könnte das von mir aus gerne weiter gehen. Tut es aber nicht. Seit dem Geburtstag meldet Dan sich nicht mehr von sich aus. Dabei passte doch alles und auch der Abschied war sehr liebevoll. Doch da kommt nichts mehr. Ich würde am liebsten jeden Tag schreiben, um was von ihm zu lesen. Tue ich aber nicht, das würde ja nerven. Wenn ich mich dann melde, schreibt er kurz aber nett zurück. Jetzt habe ich einen Monat vergehen lassen. Und ja er kommt nochmal wieder. Er wird es mich wissen lassen wenn er wieder in der Gegend ist. Hm?

Wenn man im Sommer eine Pusteblume pflückt und die Samen wegpustet, darf man sich etwas wünschen. Das hatte ich getan und mein Wunsch wurde erfüllt. Nur nicht ganz richtig. Irgendwie hat die Pusteblume da wohl was falsch verstanden. Ich hätte das schon ganz gerne länger gehabt! Ob es ihn verschreckt hat, dass ich 7 Jahre älter bin? Ob er einfach wirklich gerade keine Zeit hat und die ganze Zeit nicht hier war? Ich weiß es nicht. Egal! Ich fühle mich endlich wieder lebendig und genieße es also, das Gefühl mal wieder gehabt zu haben. Und nehme es nochmal mit wenn es sich ergibt. …. Irgendwas ist doch immer! 》Will there be a continuation? Write in and let me know your thoughts… 《

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s